Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

10 Gründe, um Vilnius in diesem Winter zu besuchen

Auf den ersten Blick mag eine Reise nach Litauen im Winter ungewöhnlich wirken. Dies ist jedoch die einzige Jahreszeit, in der man die nur für diese Saison typischen Freizeitbeschäftigungen genießen, an eindrucksvollen Festen teilnehmen und schöne winterliche Fotos machen kann. Es gibt 10 Hauptgründe, warum sich der Besuch von Vilnius in diesem Winter lohnt:

Skifahren in Liepkalnis

Der innerhalb der Stadtgrenzen befindliche Wintersportkomplex von Liepkalnis ist ein hervorragender Ort für Skifahrer und Snowboarder. Selbst wenn man das Skifahren nicht mag, lohnt sich ein Besuch, um die Aussicht im Café oder im Restaurant zu genießen, denn vom Berg aus kann man die funkelnden Lichter des Stadtzentrums sehen.

A post shared by Liepkalnis (@liepkalnis) on


 

Die schneebedeckten Dächer der Altstadt

Im Winter ist es in Vilnius so ruhig wie nie. Wenn man den Berg der Drei Kreuze besteigt, sieht man, wie sich der Rauch aus den Schornsteinen der Altstadt langsam über die schneebedeckten Häuserdächer erhebt. Und mit etwas Glück schneit es am Abend elegant, wobei dicke Schneeflocken gemächlich in der Stille der Nacht herabsinken.


Traditionelle litauische Gerichte

Die litauische Küche ist für recht schweres Essen bekannt, denn auf der Zutatenliste dominieren Fleisch und Kartoffeln. Im Winter ist jedoch genau dieses Essen nötig, um sich aufzuwärmen und wieder zu Kräften zu kommen. Mit Gerichten der nationalen Küche können Sie sich stets in den Gaststätten „Bernelių užeiga“, „Forto dvaras“ oder „Ertlio namas“ bewirten lassen.

A post shared by @ertlio_namas on


 

Winterliche Stadtparks

Im winterlichen Vilnius lohnt sich ein Besuch im Bernhardiner-Garten (Bernardinų sodas), von wo aus sich der Blick auf den Gediminas-Berg und die ihn umgebenden Hügel eröffnet. Wenn Sie das herrliche Winterpanorama betrachten möchten, können Sie den Regionalpark Pavilnys besuchen und vom geologischen Aufschluss von Pūčkoriai aus das Tal der Vilnia überblicken.

A post shared by Aurelija (@aurejan) on


Das 100-jährige Jubiläum der Wiederherstellung der Eigenstaatlichkeit Litauens

Am 16. Februar 1918 wurde die litauische Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet, die den Grundstein für den modernen litauischen Staat legte. Obgleich die Veranstaltungen zum 100-jährigen Jubiläum auch das gesamte Jahr über andauern werden, erwartet uns das größte Fest genau am 16. Februar – ein hervorragender Zeitpunkt für einen Besuch in Vilnius, um an der besonderen Gedenkfeier teilzunehmen.

A post shared by DELFI.lt (@delfilietuva) on


 

SPA-Zentren

Der Besuch in einem der vielen SPA-Zentren von Vilnius wird Sie für kurze Zeit die Kälte vergessen lassen. Sie sollten rechtzeitig einen Platz reservieren, besonders wenn eine längere Prozedur gewünscht ist. Im Stadtzentrum finden Sie ein breites Dienstleistungsspektrum – von Massagen bis hin zu einem ganzen Tag mit SPA-Prozeduren.

A post shared by SPA VILNIUS (@spavilnius) on


Der Winter in Trakai

Die alte Hauptstadt Litauens lässt sich leicht mit dem Zug oder dem Bus erreichen – die Fahrt dauert knapp 30 Minuten. Wenn das kalte Wetter lange anhält, wagen sich die Einwohner und Gäste der Kleinstadt auf das Eis der zugefrorenen Seen von Trakai, sodass man die Burg erreichen kann, ohne dabei auch nur eine Brücke zu überqueren.


 

Rodeln vom Tauras-Berg

Nur wenige Stadtgäste wissen, dass der Tauras-Berg bei den Vilniusser Kindern der wohl beliebteste Ort für Winterspaß ist. Das Rodeln von diesem Berg macht unglaublich viel Spaß, aber man kann auch einfach nur hierher kommen, um den Ausblick auf die Stadt zu genießen. Und bei Bedarf findet man das gesamte Inventar für das kindliche Wintervergnügen in jedem großen Einkaufszentrum.


Mit dem Heißluftballon über Vilnius

Im Sommer gehören die Heißluftballons zum ganz normalen Stadtbild. Bei günstigen Wetterbedingungen ist jedoch auch im Winter eine Ballonfahrt möglich. Das unter der Schneedecke liegende Vilnius erscheint von hier aus eindrucksvoll, und die Stille unter den Wolken wird nur ab und zu von dem Brenner das Heißluftballons getrübt.

A post shared by HotAirLines (@hotairlines) on


 

Das Faschingsfest

Fasching feiern wir in diesem Jahr am 13. Februar – vielleicht noch etwas zu zeitig, um den Winter zu vertreiben, aber es wird dennoch genügend Spaß geben. Die Festveranstaltungen werden traditionell im Lehrerhaus von Vilnius (Vilniaus mokytojų namai) stattfinden, wo die Einwohner von Vilnius und die Stadtgäste mit Masken tanzen und singen können, und am Abend findet die traditionelle Verbrennung der Strohpuppe „Morė“ statt.

A post shared by ♠9 (@anlozdmr9) on