Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Kunstmuseum von Vytautas Kasiulis

+370 5 261 6764
A. Goštauto g. 1

II–VI 11:00 – 18:00; VII 12:00 – 17:00

3 EUR

Kostenlos mit Vilnius City Card

Kunstmuseum von Vytautas Kasiulis

Am 27. Juni 2013 wurde neben dem litauischen Nationaltheater für Oper und Ballett das Museum für den Kunstmaler litauischer Herkunft Vytautas Kasiulis, der im 20. Jahrhundert in Paris geschaffen hat, eröffnet. Die Einrichtung des Museums wurde mit Geldmitteln der EU-Strukturfonds finanziert, u. z. 4 Millionen Litas.

In diesem Museum wurde eine Kollektion der wertvollsten Kunstwerke, die aus 950 Werken besteht und im Jahre 2010 Litauen geschenkt sowie bis jetzt im litauischen Kunstmuseum aufbewahrt wurde, untergebracht. Neben der bestehenden Exposition ist hier auch die Umgebung des persönlichen Malerstudiums in Paris präsentiert. Die Kollektion wurde von der Witwe des Heimgegangenen dem litauischen Kunstmuseum geschenkt.

Vytautas Kasiulis (1918-1995) war einer der Künstler Litauens, der im Weltkunstraum Anerkennung und Einschätzung gefunden hat. Die Kunstwerke des Malers werden in modernen Kunstmuseen in Paris und New York, in Kunstgalerien und von Sammlern in Frankreich, in den USA, in Kanada, Großbritannien, Schweden, Dänemark, in der Schweiz, in Deutschland, Argentinien, Australien und in anderen Ländern wohlverwahrt. Vytautas Kasiulis wurde von Kunstkritikern verdient zu einem der interessantesten Maler der Pariser Schule im zweiten Teil des 20. Jahrhunderts ernannt.

Die früßen Werke des Malers, nämlich Gemälde der Haushaltsgenre, sind realistisch, psychologisch, mit Humorelementen verziert sowie von eine finsteren Farbengebung. In späteren Werken fühlt man den Pariser Einfluss, die Gemälde werden modernisiert, sie sind lyrisch, dekorativ, von einer hellen reichlichen Farbengebung und improvisiert.

Feiertage